Die Tagungen

Die Tagungen des Deutschen Juristentages

Hauptaktivität des Vereins Deutscher Juristentag e. V. ist die Veranstaltung des Kongresses ‚Deutscher Juristentag’. Diese viertägige Tagung findet seit 1860 – abgesehen von den Jahren 1933 bis 1945, in denen der Verein sich selbst aufgelöst hat – alle zwei Jahre in verschiedenen deutschen Städten statt. Die regelmäßig 2.500 bis 3.500 Teilnehmer kommen aus allen juristischen Fachrichtungen. Teilnehmen können aber auch interessierte Nichtjuristen. Außer dem Fachprogramm bieten die Deutschen Juristentage immer auch ein interessantes und anspruchsvolles Rahmenprogramm, das neben Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten der Gastgeberstadt eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen umfasst, die zum Teil exklusiv für die Tagungsteilnehmer und ihre Begleitpersonen ausgerichtet werden.


Informieren Sie sich ausführlich über die fachliche Arbeit der Deutschen Juristentage unter „Recht mitgestalten“.