Rahmenprogramm

Wandel durch Kultur – Kultur durch Wandel

Europas Kulturhauptstadt 2010 bleibt ihrem Motto treu. Auf einer Zeitreise durch rund 1170 Jahre Stadtgeschichte blicken Sie auf die historischen Wurzeln des Essener Frauenstifts zurück und spüren die Kraft des industriellen Aufstiegs am Beispiel von Kohle und Stahl. Im reichhaltigen kulturellen Schaffen der Gegenwart sind Geschichte und Moderne enge Verbündete – Strukturwandel aus einem Guss.

Willkommen in Essen

Es geht los, bevor es losgeht, denn Essen und sein Umfeld haben einfach so viel zu bieten … Deshalb heißt die Stadt Essen Sie bereits vor der offiziellen Eröffnung im Premierenkino Lichtburg, u. a. mit einer Filmvorführung, ganz herzlich willkommen. Essener, die sich auskennen, werden Fragen beantworten und Tipps geben. Durchaus möglich also, dass Sie auf die Idee kommen, spontan noch das Wochenende nach der Tagung in Essen zu bleiben – denn die Region eröffnet so viele Möglichkeiten, dass man damit leicht das Rahmenprogramm mehrerer Juristentage hätte füllen können.

  • Mo 12.09   14:00—16:00 Uhr Code1031
  • Lichtburg Essen, Kettwiger Straße 36
    Veranstaltung der Essen Marketing GmbH
  • kostenfrei

Die Lichtburg – Treffpunkt der Stars

Die Lichtburg ist mit 1.250 Plätzen das größte Filmtheater Deutschlands. Und viele meinen, es sei das schönste. Zu zahlreichen Premierenveranstaltungen geben sich in der Lichtburg seit jeher nationale und internationale Kinostars die Klinke in die Hand. Viele haben sich im Blauen Salon verewigt. Bei den Führungen blicken Sie zunächst hinter die Leinwand und nehmen dann die Perspektive des Filmvorführers ein.

Führungen
  • Di 13.09   11:30—13:30 Uhr Code 2041
  • Mi 14.09   11:30—13:30 Uhr Code 3101
  • Mi 15.09   11:30—13:30 Uhr Code 4091
  • Lichtburg Essen, Kettwiger Straße 26
  • kostenfrei

Dom und Domschatz – die blauen Augen der Maria

„Essen sein Schatz“ ist mit kostbaren Kunstwerken vor allem aus dem Frühmittelalter eine der bedeutendsten Sammlungen kirchlicher Kunstwerke in Deutschland. Zum Schatz gehören der Siebenarmige Leuchter, die Essener Lilienkrone, das Essener Schwert und vier goldene Vortragekreuze. Highlight ist die Goldene Madonna, die älteste vollplastische Marienskulptur der Welt. Nach ihrer Restaurierung erstrahlt sie wieder mit leuchtend blauen Augen in vollem Glanz. Der Essener Dom und sein Schatz gingen aus einem Damenstift hervor, das von 850 bis 1803 bestand. Der Dom – auch „Münsterkirche“ genannt – musste nach Bränden mehrmals wieder aufgebaut werden. Die heutige Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert. Seit der Gründung des Bistums Essen im Jahr 1958 ist sie Dom und Bischofskirche des Ruhrbistums.

Führungen
  • Di 13.09   12:00—13:30 Uhr Code 2051
  • Do 16.09   16:00—17:30 Uhr Code 4211
  • Domschatzkammer Essen, Burgplatz 2
  • kostenfrei dank Unterstützung des
    Bistums Essen

Abtei und Schatzkammer Werden – auf den Spuren des heiligen Liudger

Die ehemalige Abteikirche und heutige Basilika St. Ludgerus ist die älteste Kirche im Bistum Essen und nach dem heiligen Liudger benannt, der die Kirche Anfang des 9. Jahrhunderts gründete. Über 1000 Jahre war das Werdener Kloster neben dem Damenstift in Essen ein religiöses und kulturelles Zentrum. Die heutige Basilika wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Reste von Wandmalereien aus dem 10. Jahrhundert blieben erhalten. Die Werdener Schatzkammer bewahrt die Überreste des einst sehr umfangreichen Schatzes der im Zuge der Säkularisation aufgelösten Benediktinerabtei Werden. Hier finden sich auch einige frühmittelalterliche Stücke, die der Werdener Überlieferung zufolge direkt auf den Gründer der Abtei zurückgehen.

Führungen
  • Mi 14.09   11:00—13:00 Uhr Code 3091
  • Transfer ab Messe Essen
  • kostenfrei dank Unterstützung des
    Bistums Essen