Rahmenprogramm

Begrüßungsabend

Auf dem Pütt freute sich seinerzeit der Kumpel nach einer harten Schicht vor allem auf eins – den Feierabend. Beim 71. Deutschen Juristentag gibt es viele gute Gründe, eine Extraschicht einzulegen.

 

Machen Sie schon den Begrüßungsabend im Landgericht Essen zu einem echten Gemeinschaftserlebnis. In entspannter Atmosphäre bietet der Abend Gelegenheit, interessante Gespräche zu führen, Freunde und Kollegen wiederzutreffen und neue Kontakte zu knüpfen. Der Kabarettist und Schriftsteller Torsten Sträter ist ein Kind des Ruhrgebiets und wird – sofern überhaupt vorhanden – letzte Berührungsängste der Gäste abbauen. Besichtigen Sie auch die Bilder, Plastiken und Skulpturen in der Ausstellung „Fünfe gerade sein lassen“, einer Gemeinschaftsausstellung fünf namhafter Künstler aus dem Ruhrgebiet. Für den guten Ton sorgen das Essener Gitarrenduo, der Chor des Amtsgerichts Essen und die Band „Die erste Instanz“, die aus Richtern des Amtsgerichts Düsseldorf besteht.

 

Alle Gäste haben die Möglichkeit, sich durch die Ausstellung „Verbrechen im Namen des Deutschen Volkes“ führen zu lassen oder die Ausstellung selbst zu besichtigen (siehe Fachprogramm/Wanderausstellung).

  • Mo 12.09   ab 19:00 Uhr Code 1062
  • Landgericht Essen, Zweigertstraße 52
  • Veranstaltung des Landgerichts Essen und
    des Vereins Justiz und Kultur im
    Landgerichtsbezirk Essen e.V. mit
    Unterstützung des Essener Anwaltvereins
    e.V., des Deutschen Richterbundes NRW
    e.V., der EWG-Essener
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH und
    der FOM Hochschule
  • Preis: 10 Euro (inkl. Speisen und Getränke)

Deutsch-Türkisches Kabarett

Der Kabarettist und Karikaturist Muhsin Omurca bietet mit seinem Musikkabarett-Programm „Taksim/Maksim – Getürkte Songs“ eine Kostprobe des deutsch-türkischen komödiantischen Kultur-Clashs. Das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen gehört zum Wesenskern des Ruhrgebiets. Zwischen 1850 und 1925 verzehnfachte sich im Zuge der Industrialisierung die Bevölkerungszahl im Revier von 375.000 auf 3,7 Millionen, auch durch polnische und italienische Zuwanderer. Ab Mitte des 20. Jahrhunderts kamen vor allem Spanier, Griechen und Türken hinzu. In der Ruhrregion gehören „Multikulti“ und der Umgang mit dem „Fremden“seit mehr als 150 Jahren zur Normalität. Ein Ausdruck dieser Selbstverständlichkeit ist das Katakomben-Theater in Essen. Seit vielen Jahren finden hier die Deutsch-Türkischen Kabaretttage statt, bei denen Klischees von Deutschen und Türken wortwitzig aufs Korn genommen werden.

  • Do 15.09   ab 20:00 Uhr Code 4261
  • Katakomben-Theater im Girardet Haus,
    Girardetstraße 2–38
  • Bus-Shuttle zwischen der Messe Essen und dem Veranstaltungsort. Hinfahrt um 19 Uhr, Rückfahrt ab 22 Uhr alle 30 Minuten.
  • Veranstaltung des türkischen Generalkonsulats Essen
  • kostenfrei

Essener Juristennacht

Essen präsentiert dank Unterstützung der Brost-Stiftung auf dem Gelände des UNESCO-Weltkulturerbes Zeche Zollverein eine Kulturveranstaltung mit vielen Highlights. Im Red Dot Design Museum feiern wir mitten in einem Industriedenkmal. Der ehemalige Energiespeicher beherbergt über 60 Jahre Designgeschichte. Die besondere Architektur ermöglicht spektakuläre artistische Darbietungen und unvergleichliche Licht- und Klangerlebnisse. Im Musikprogramm zeigt sich die unvergleichliche Vielfalt der Kultur- und Kunstszene in Essen und im Ruhrgebiet. Klassik, Jazz, Soul, Pop, Rock und Crossover – unter der Leitung von Igor Albanese wird jede Facette geboten. Etablierte Künstler, beliebte Acts und Nachwuchstalente werden Sie mit ihrem Können beeindrucken und unterhalten. Auf der Tanzfläche sorgt Kult-DJ Hans Nieswandt für den richtigen Sound. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

 

 

 

 

Kunst und Kultur verbinden Menschen. Wir verbinden die Essener Juristennacht mit einem guten Zweck und sammeln Spenden zu Gunsten eines Hilfsprojekts des Vereins Kohlenwäsche e.V. für bedürftige Kinder und Jugendliche.

  • Di 13.09   ab 20:00 Uhr Code 2112
  • Red Dot Design Museum, Kesselhaus
    [Schacht XII/A 7], Gelsenkirchener Str. 181
  • Bus-Shuttle zwischen der Messe Essen und
    dem Veranstaltungsort. Hinfahrt um 19 Uhr,
    Rückfahrt ab 22 Uhr alle 30 Minuten.
  • Preis: 15 Euro
    (für ausgewählte Speisen und Getränke)

Klavier-Festival Ruhr mit Hilario Durán und der WDR Big Band

Das Klavier-Festival Ruhr unter der Leitung von Professor Franz Xaver Ohnesorg gilt als das weltweit bedeutendste Klavierereignis. Anlässlich des 71. Deutschen Juristentages präsentiert das vom Initiativkreis Ruhr vor 28 Jahren gegründete Festival mit großzügiger Unterstützung der Deutschen Bank AG, der Evonik AG, der National-Bank AG und des Westdeutschen Rundfunks ein Benefizkonzert zur Förderung von Flüchtlings- und Migrantenkindern.

 

Dieses JazzLine-Extrakonzert mit der vielfach preisgekrönten WDR Big Band wird in der Reihe der Konzerte bei den Deutschen Juristentagen neue Akzente setzen – nicht zuletzt dank des Stargastes Hilario Durán. Ihn nannte sein berühmter Kollege und Landsmann Chucho Valdés einst den „größten kubanischen Pianisten des 20. Jahrhunderts“. Dabei standen damals die allergrößten Erfolge für Hilario Durán erst noch bevor: Im neuen Jahrhundert wurde der Pianist, Komponist, Arrangeur und Bandleader mehrmals beim „Juno“ ausgezeichnet, dem begehrten kanadischen Pendant zum USamerikanischen „Grammy“. Nun gibt der nicht zuletzt von den Musikern der WDR Big Band Köln hochverehrte Superstar sein lang ersehntes Debüt beim Klavier-Festival Ruhr.

  • Mi 14.09   ab 20:00 Uhr Code 3262
  • Philharmonie Essen, Huyssenallee 53
  • Preis: 30 Euro

Empfang der Stadt Essen

Oberbürgermeister Thomas Kufen heißt Sie herzlich willkommen zu einem Empfang im RWE Pavillon in der Philharmonie Essen, der „Guten Stube“ der Stadt. Hundert Jahre nach der ersten Aufführung im ehemaligen „Saalbau“ wurde 2004 das Konzerthaus in neuem Gewand wiedereröffnet. Nach grundlegender Renovierung des denkmalgeschützten Gebäudes und der kompletten Neugestaltung des Konzertsaals erfreut sich das Publikum an facettenreichen Musik-Events mit einer herausragenden Akustik. Es besteht Gelegenheit zum geselligen Austausch und zum Genuss verschiedener regionaler Köstlichkeiten.

  • Mi 14.09   17:30-19:30 Uhr Code 3231
  • Philharmonie Essen, RWE Pavillon,
    Huyssenallee 53
  • kostenfrei

Vortragsabend mit Musik in der Alten Synagoge

Im Haus der jüdischen Kultur erwartet Sie ein interessanter Abend mit ausgewiesenen Kennern des jüdischen Rechts und inspirierender Musik. Prof. Dr. Günter Stemberger von der Universität Wien wird über Entstehung und Strukturen des Jüdischen Rechts sprechen. Zu aktuellen juristischen Themen äußert sich anschließend Prof. Dr. Ronen Reichman, Lehrstuhlinhaber an der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg. Für die musikalische Untermalung sorgen das Shaked Duo & Eli Milkov. Gespielt werden Interpretationen jüdischer Komponisten wie zum Beispiel Leonard Bernstein, George Gershwin, Astor Piazzola und Kurt Weill.

  • Do 15.09   19:00-21:30 Uhr Code 4232
  • Alte Synagoge Essen,
    Edmund-Körner-Platz 1
  • Veranstaltung der Alten Synagoge,
    der Juristischen Gesellschaft Ruhr e.V.
    und des Vereins Justiz und Kultur im
    Landgerichtsbezirk Essen e.V.
  • Preis: 5 Euro

Das Folkwang Kammerorchester in der Villa Hügel

Das Folkwang Kammerorchester präsentiert sich mit großzügiger Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung in der Villa Hügel. Unter dem Chefdirigenten Johannes Klumpp wendet sich das Orchester mit seinem Motto „Vollgas in Perfektion“ an ein Publikum, das die Aufführung neuer und alter Werke der Kammermusik durch ein junges und ambitioniertes Ensemble zu schätzen weiß. Das Programm „Mit Augenzwinkern“ zeigt, dass die „ernste Musik“ nicht immer ernst sein muss. So bildet Antonín Dvo?áks berühmte „Humoresque“ die Überschrift für diesen abwechslungsreichen Konzertabend, der die Komponisten Jean Françaix, Fritz Kreisler, Alfred Schnittke und JosephHaydn würdigt. Letzterer treibt bei seiner „Abschiedssinfonie“ die Spielerei auf die Spitze: Nach und nach löschen die Orchestermusiker ihr Licht und verlassen das Podium.

  • Do 15.09   ab 20:00 Uhr Code 4242
  • Villa Hügel, Hügel 15
    Edmund-Körner-Platz 1
  • Bus-Shuttle zwischen der Messe Essen und
    dem Veranstaltungsort. Hinfahrt um 19 Uhr,
    Rückfahrt zwischen 22 und 23 Uhr alle
    30 Minuten.
  • Sonderpreis: 12 Euro

Szenetour Rü

Was dem Düsseldorfer die Kö ist dem Essener die Rü: So nennen Liebhaber die Rüttenscheider Straße, die neben Shops vor allem auch die größte gastronomische Vielfalt in Essen bietet. Ob Sushi oder Pizza, Rotwein oder Pils – nur wenige Schritte vom Messegelände entfernt finden Teilnehmer nahezu alles, was das Herz bzw. Gaumen und Magen begehren. Rüttenscheider Gastronomen präsentieren bei der Szenetour die Vielfalt ihres Angebots – Sie gewinnen einen Überblick und sind bestens eingestimmt auf den Rest des Abends.

  • Mi 14.09   ab 18:00 Uhr Code 3242
  • Do 15.09   ab 18:00 Uhr Code 4222
  • Treffpunkt: Messe Essen
  • Preis 15 Euro (Führung durch mindestens
    3 Lokale, inkl. 3 Getränke und Appetizer;
    Donnerstag inkl. Eintritt in den
    Club 19down)

Law and order … some drinks

Unter diesem Motto steht auch die Party auf dem 71. djt. Sie findet im RWE Pavillon in der Essener Philharmonie statt. Hohe Decken, ein herrlicher Ausblick durch die gläserne Front auf den Stadtgarten und eine hervorragende Akustik erwarten die Tanzwütigen. An den Turntables steht – begleitet von Live-Musikern – ein Superstar der Szene: 1 Live-Klubbing-DJ Mike Litt.

  • Mi 14.09   ab 22:00 Uhr Code 3272
  • Philharmonie Essen, RWE Pavillon,
    Huyssenallee 53
  • Veranstaltung der Gelben Seiten
  • Preis: 8 Euro
    (im VVK inkl. Getränkegutschein)

Wolf Coderas Session Possible

Als Wolf Codera die Idee hatte, eine Live-Musik-Spielwiese mit Top-Musikern im Ruhrgebiet zu installieren, traf er damit exakt den Nerv der Zeit. Anstelle von Jazz, wo Sessions üblich sind, sollten Pop und Soul das Programm bestimmen. Mittlerweile ist sein Format höchst erfolgreich und begeistert nicht mehr nur die Menschen in NRW. Die Session Possible bietet Pop-Musik auf höchstem Niveau. Freuen Sie sich beim 71. Deutschen Juristentag neben Wolf Codera, der Saxophon und Klarinette spielend die Fäden in der Hand hält, auf Musiker internationaler und nationaler Topacts wie Sting, Xavier Naidoo und Sarah Connor.

  • Do 15.09   ab 20:00 Uhr Code 4252
  • thyssenkrupp Quartier,
    ThyssenKrupp Allee 1
  • Bus-Shuttle zwischen der Messe Essen und
    dem Veranstaltungsort. Hinfahrt um 19 Uhr,
    Rückfahrt zwischen 23 und 0 Uhr
    alle 30 Minuten.
  • Sonderpreis: 14 Euro dank Unterstützung
    der thyssenkrupp AG und der Echopark
    Produktionsgesellschaft mbH

RevuePalast Ruhr – Glitter und Glamour im Ruhrpott

Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Sie zerreißt das Herz, sie verleiht Flügel. Dem Gefühl der Gefühle macht der RevuePalast Ruhr auf der ehemaligen Zeche Ewald in Herten deshalb eine hinreißende Liebeserklärung – mit dem Travestiespektakel „Love“. Eine Nacht lang dreht sich in dieser internationalen Show alles um tolle Musik, glamouröse Kostüme und Tanz. Im unverwechselbaren Ambiente historischer Industriearchitektur bittet Prinzipal Christian Stratmann seine Gäste zum Schluss exklusiv hinter die Bühne – in Deutschlands außergewöhnlichste Künstlergarderobe.

  • Fr 16.09   ab 18:30 Uhr Code 5082
  • RevuePalast Ruhr,
    Werner-Heisenberg-Straße 2–4, Herten
  • Transfer ab Messe Essen (Vorstellungsbeginn
    20 Uhr, Rückkehr ca. 23 Uhr)
  • Sonderpreis: 25 Euro

Der Mondpalast – dem Ruhrgebiet aufs Maul und ins Herz geschaut

Der Mondpalast von Wanne-Eickel gehört zu den beliebtesten Volkstheatern Deutschlands. Man nehme u. a. eine temperamentvolle Italienerin, zwei deutsche Ordnungsfanatiker, einen sentimentalen Schwulen, eine russlanddeutsche Domina und einen buckligen Rebellen. Man gebe alles in einen gemeinsamen Hausflur und rüttle kräftig an den Vorurteilen. Heraus kommt „Flurwoche“, eine herrlich unkorrekte Komödie über den Alltagswahnsinn in Mietshäusern. Im Anschluss treffen Sie beim „Meet & Greet“ Prinzipal Christian Stratmann und die Schauspieler exklusiv auf der Bühne.

  • Mi 14.09   ab 18:30 Uhr Code 3252
  • Mondpalast, Wilhelmstraße 26, Herne
  • Transfer ab Messe Essen (Vorstellungsbeginn
    20 Uhr, Rückkehr ca. 23 Uhr)
  • Sonderpreis: 25 Euro

Komische Oper „Il barbiere di Siviglia“

Eigentlich ein klassisches Liebesdrama: Älterer Mann liebt jüngere Frau, die wiederum einen Jüngeren liebt. Um dieses Dilemma zu lösen, setzte Gioachino Rossini auf kreative Strategien, die den Menschen im Ruhrgebiet genauso zu Eigen sind wie der sympathischen Opernfigur des Figaro. Mit Witz, Ideenreichtum, Mut und dem Herzen am rechten Fleck verhilft er dem richtigen Paar zu einem Happy End.

  • Fr 16.09   ab 19:30 Uhr Code 5092
  • Aalto-Theater, Opernplatz 10
  • Sonderpreis: 27 Euro dank Unterstützung
    des Essener Theaterrings e.V.